Combilift

Funktionsweise und Vorteile im Überblick

Gerade in Groß- und Innenstädten ist es üblich, dass es an notwendigen Parkplätzen mangelt – und spätestens zu diesem Zeitpunkt setzt der Stress ein. Nicht selten kommt es dazu, dass man wegen der stressigen Parkplatzsuche zu spät zur Arbeit kommt, was bei Wiederholungen nochmals für zusätzlichen Stress mit den Vorgesetzten sorgt. Zum Glück gibt es auf dem Markt inzwischen entsprechende Lösungen für solche Probleme. Immer mehr Wohn- und Bürogebäude setzen deshalb auf innovative Parksysteme, wie z. B. den Combilift. Auf diese Weise wird die Parkeffizienz wesentlich verbessert.

Das Verschieben und Stapeln schafft mehr Platz in der Höhe auf der oberen Parkebene. Somit wird mehr Platz für Autos mit Dachträgern, SUVs sowie Vans geschaffen. Bei geringer Einbauhöhe ermöglicht das halbautomatische Auto-Parksystem sogar das Parken auf zwei Ebenen übereinander. Gleichzeitig sind die Fahrzeuge hinter den Toren sicher untergebracht.

Baureihe DE-37 [mit Grube] - Combilift
Beispiel Combilift: Digitales Parksystem auf zwei Ebenen mit halbautomatischer Steuerung, Baureihe DE-37 [mit Grube]

Funktionsweise eines Combilifts

Abhängig von der Ausführung ermöglichen halbautomatische und mechanische Parksysteme die Verdopplung oder Verdreifachung der Stellplätze für Fahrzeuge. So stapelt beispielsweise der Autolift die Fahrzeuge übereinander und es kann sowohl abhängig als auch unabhängig geparkt werden. Das unabhängige Parken ist beim Combilift auch ohne Grube gewährleistet, da hier die Autos auf Leerplätze verschoben werden. Durch einen Leerplatz in der Einfahrtsebene und die Technik des Verschiebepuzzelns werden direkt über die Einfahrebene alle Stellplätze angefahren.

Um ein auf der oberen Stellplatzebene liegendes Auto abzusenken, werden in der unteren Ebene die Stellplätze seitlich so verschoben, dass unter dem angewählten Stellplatz ein Leerplatz entsteht. So vereint der Autoaufzug den Parkkomfort mit Effizienz. Der Fahrer muss einfach eine zugewiesene oder freie Parkplattform anfordern und das Fahrzeug parken. Das Parksystem übernimmt den Rest. Das System verschiebt die Fahrzeuge flexibel horizontal und vertikal und nutzt den umbauten Parkraum auf diese Weise optimal aus. Beim Parkvorgang sorgen innovative Bedienmöglichkeiten sowie elektrische Tore für ein hohes Maß an Sicherheit.

Welche Vorteile bietet ein Combilift?

Versenkbare Garagen, Autoaufzüge, Autolift oder Combilift – es gibt mehrere Begriffe, die auf das gleiche Parksystem hinweisen. Hierbei handelt es sich um ein Parksystem, welches die Autos horizontal oder vertikal auf Ebenen verschiebt, um so das Platzangebot optimal auszunutzen. Der Hauptvorteil ist natürlich der Platzgewinn, insbesondere wenn der Autolift als versenkbare Garage eingesetzt wird.

Der freie Platz kann beispielsweise als Rasenplatz oder als weiterer Stellplatz konzipiert werden. Als möglicher Belag eignet sich aber auch Beton, Asphalt, Fliesen, Pflastersteine oder einfach Metall. Dadurch wird die ästhetische Eingliederung des Autoaufzugs in die baulichen örtlichen Gegebenheiten gewährleistet. Zudem ist das Fahrzeug vor Diebstahl und Witterungsbedingungen geschützt.

Was kostet ein Combilift?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da die Kosten je nach Ausführung, Tragkraft und Größe variieren können. So kann eine Plattform bis 270 cm breit sein und eine Belastung zwischen 2000 und 2600 kg standhalten. Je nach Anforderung eignet sich die versenkbare Garage für eine Fahrzeughöhe von 150 bis 205 cm. Bei geringen Einbauhöhen von nur 220 cm, ist das Parken von SUVs auf den oberen Stellplätzen möglich. Es herrscht eine Vielfalt an Anordnungsmöglichkeiten in Abhängigkeit von Fahrzeugbelastungen, -höhen und -breiten. All diese Faktoren haben Einfluss auf den endgültigen Preis für einen Autolift.