Versenkbarer Parkplatz

Der versenkbare Parkplatz ist eine besonders elegante und platzsparende Parklösung für Autos. Wie der Name bereits verrät, ist die Parkfläche in den Boden versenkbar. Das Fahrzeug ist damit gewissermaßen unsichtbar geparkt und nimmt dabei an der Oberfläche keinen Raum weg.

Wenn der PKW vom Erdboden verschluckt wird

Bei einem versenkbaren Parkplatz befindet sich die Parkfläche als Plattform unterhalb der Erdoberfläche. Mittels hydraulischem Antrieb kann sie auf Knopfdruck nach oben fahren und ist dann ebenerdig. Das Fahrzeug wird auf der Plattform abgestellt und diese wieder abgesenkt. Das Dach des versenkbaren Parkplatzes bildet dann wieder eine ebene Fläche mit dem Erdboden und kann anderweitig oder auch zum Abstellen eines weiteren Fahrzeuges genutzt werden. Die Oberfläche des Daches lässt sich dabei beliebig gestalten, sodass sie sich unauffällig in die Umgebung einfügt.

Prinzipiell eignet sich das System auch für mehrere Fahrzeuge übereinander, allerdings steigen dann natürlich baulicher Aufwand und Kosten.

Eignung und Vorteile des versenkbaren Parkplatzes

Versenkbare Parkplätze kommen prinzipiell sowohl für den öffentlichen und kommerziellen Parkplatzbetrieb infrage als auch für den Privatgebrauch.

Das Anlegen eines versenkbaren Parkplatzes ist allerdings vergleichsweise kostspielig und aufwändig und damit insbesondere im privaten Umfeld eine eher exklusive Parklösung. Voraussetzung ist das Anlegen einer ausreichend großen und tiefen Grube. Durch Drainagevorrichtungen und eine Wasserrinne muss ein guter Schutz gegen eindringendes Wasser sowohl von oben als auch aus dem Erdreich gewährleistet werden. Für die Hydraulik ist außerdem ein Starkstromanschluss notwendig.

Dem Aufwand stehen einige deutliche Vorteile gegenüber.

Einer der wichtigsten Faktoren ist selbstverständlich die Platzersparnis. Ein versenkbarer Parkplatz ermöglicht die mindestens doppelte Nutzung der verfügbaren Fläche.

Gerade im privaten Bereich kann aber auch die Ästhetik eine Rolle spielen, da weder PKW noch Stellplatz offen sichtbar sind und auf eine herkömmliche Garage verzichtet werden kann. Das versenkte Parken ist außerdem eine besonders sichere Parklösung, was Diebstahl oder Beschädigungen angeht, da das Fahrzeug weder sichtbar noch ohne weiteres erreichbar ist.

Gerne können Sie uns für mehr Informationen HIER kontaktieren!

Unterflurparker

Ein Unterflurparker ist eine spezielle Art der Parkgarage, bei der die Fahrzeuge unter der Erde geparkt werden.

Diese Innovation löst das Problem von zu wenig Parkplätzen, da die Fahrzeuge einfach unter der Erde verschwinden. Anstatt in die Höhe zu fahren, fahren sie in die Tiefe.

Ein Unterflurparker kann mehrere Fahrzeuge übereinander in einer Reihe aufnehmen. Die Oberfläche schließt bündig mit dem Boden ab und kann dadurch befahren werden. Die Oberfläche kann mit verschiedenen Oberflächen belegt oder begrünt werden.

Zudem kann die Oberfläche auch mit einem Carport überbaut werden.

Eine sinnvolle Innovation für mehr Parkplätze

Die Nutzung und die Gestaltung eines Unterflurparkers können vielseitig sein. Es gibt viele Vorteile, die dafür sprechen.

Diese Art von Parkhaus ist besonders nützlich, wenn es nicht genügend Platz für oberirdische Parkplätze gibt. Stellplatzprobleme auf Grundstücken können in vielen Fällen gelöst werden. Die Fahrzeuge werden unter der Erde geparkt und die Oberfläche kann für andere Zwecke genutzt werden.

So lässt sich Stellfläche für parkende Autos realisieren, wo bisher keine möglich war, selbst in Innenhöfen oder schmalen Zufahrtsbereichen. Insbesondere auch im denkmalgeschützten Bereich können so unsichtbare Stellplätze geschaffen werden. Auch ist das System eine anspruchsvolle Lösung im Privatbereich.

In heißen oder kalten Gebieten werden Autos durch das parken unter Erde vor extremen Temperaturen geschützt. Aber auch in Ländern mit milden Temperaturen werden Autos durch unterirdische Stellplätze vor äußeren Einflüssen wie z. B. Unwetter und Hagel geschützt.

Außerdem ist das Risiko von Diebstahl oder Vandalismus geringer, da die Parkplätze nicht so leicht zugänglich sind.

Dieses Konzept lässt sich beliebig flexibel in verschiedene Größeneinheiten adaptieren und auf Grundstücke anpassen.

Es schafft zusätzliche Nutzungsmöglichkeiten von Stellflächen in urbanem Raum. Das bietet neue Gestaltungsmöglichkeiten im Innenhof und im öffentlichen Raum.

Der Unterflurparker wurde bereits in vielen Ländern erfolgreich eingesetzt.

In der Zukunft wird diese Innovation zu einem festen Bestandteil der Stadtentwicklung werden.

Gerne können Sie uns für mehr Informationen HIER kontaktieren!

Parkhaus

Parkhäuser sind oft in Großstädten verfügbar, um Fahrzeuge kurz oder tageweise abzustellen.

Parkdecks heißen die verschiedenen Stockwerke des Parkhauses. Dazu gibt es noch Tiefgaragen und Hochgaragen, die nicht ebenerdig zu erreichen sind. Um die Parkhäuser zu nutzen, werden Rampen eingebaut für Auf- und Abfahrten. Die meist genutzte Variante ist das D’Humy System oder Split Level System, wo Auf- und Abfahrten gegeneinander versetzt sind, um Platz zu sparen. Es gibt auch Parkhäuser mit Stellplätzen auf den Rampen. Die Stellplätze werden Parkrampen genannt. In Turmparkhäuser sind die Stellplätze auf wendelförmigen Parkrampen geordnet. In manchen Parkhäusern sind auch Aufzüge eingebaut. Die Betriebs- und Installationskosten sind allerdings hoch. Neuere Techniken nutzen auch vollautomatische Parkhäuser, in denen das Auto auf einer Parkbox abgestellt wird und dann durch Fördertechnik im Parkhaus geparkt wird. In manchen Parkhäuser gibt es auch Personal, die das Fahrzeug abstellen.

Technik in Parkhäusern mit Kasse und Videokameras

Viele Parkhäuser sind mit einem Ticketbezahlsystem ausgestattet. Das Ticket wird später an einer Kasse bezahlt, je nach Parkdauer. Wenn man das Parkhaus verlassen will, öffnet sich wieder die Schranke, wenn das bezahlte Ticket in den Automaten eingeführt wird. In den meisten Parkhäusern gibt es auch Parkplätze für Schwerbehinderte, die nur von Autos mit einem Schwerbehindertenausweis genutzt werden können. Teilweise bieten Parkhäuser auch Mutter-Kind- oder Frauenparkplätze an. Die Parkplätze sind durchnummeriert und per Aufzug sind die verschiedenen Stockwerke wieder erreichbar. Für die Sicherheit in Parkhäusern werden Videokameras genutzt. Frauenparkplätze sind damit auch einsehbar. Moderne Parkhäuser zeigen auch die Belegung an, sodass Fahrer und Fahrerinnen sehen, wie viele Parkplätze noch verfügbar sind. In Großstädten sind die Parkplätze auch per Parkleitsystem erkennbar.

Entwicklung der Parkhäuser

Die ersten Parkhäuser sind in den USA gebaut worden. In Deutschland ist das erste Parkhaus 1913 in Berlin entstanden. Nach dem Zweiten Weltkrieg sind viele Parkhäuser gebaut worden. Es gibt verschiedene große Parkhausbetreiber wie zum Beispiel APCOA, Q-Park, Contipark und B+B-Parkhäuser. In manchen Städten werden sie auch von den Stadtwerken betrieben. Moderne Parktickets können auch per App bezahlt werden.

Gerne können Sie uns für mehr Informationen HIER kontaktieren!

Garagenmaße

Es gibt keine einheitliche Norm für Garagen, da die individuellen Garagenmaße in der Regel durch die Größe des Fahrzeuges sowie des jeweiligen Grundstückes bestimmt werden. Auch wenn sich einige Hersteller bei ihren Modellen nach den üblichen Standardmaßen richten, gibt es Garagen in Sondermaßen für die flexible Gestaltung.

Das richtige Garagenmaß muss aber auf jeden Fall mit Bedacht gewählt werden. Nichtsdestotrotz ist die Ermittlung der Garagengröße nicht allzu schwierig. Dabei müssen lediglich ein paar wichtige Dinge beachtet werden. DE-PARK hilft Ihnen dabei, die richtige Wahl zu treffen.

Garagenmaße-DE-PARK
Beispielbild Garagenmaße

Welche Garagenmaße sind ideal für mein Fahrzeug?

Um die Garagenmaße zu ermitteln, müssen Sie folgende Faktoren beachten:

  • die Maße des Autos
  • die Anzahl der Autos
  • ob weitere Sachen in der Garage untergebracht werden
  • die Größe des Grundstücks
  • Bauvorschriften je nach Bundesland

Eine der wichtigsten Fragen beim Ermitteln der Garagenabmessungen ist das jeweilige Fahrzeug. Dabei gilt es die Höhe, die Länge und die Breite abzumessen oder in den Fahrzeugpapieren nachzuschauen. Vergessen Sie dabei nicht, die Länge der Außenspiegel einzuberechnen und zu messen, wie breit der Wagen mit geöffneten Türen ist. Schließlich soll die Garage breit genug für das ganze Fahrzeug sein. Die Höhe des geöffneten Kofferraums ist ebenfalls wichtig.

Wenn es die Platzverhältnisse zulassen, planen Sie auch zusätzlichen Abstand zu beiden Seiten ein. Neben der Maße des Wagens kommt es nämlich auch darauf an, wie sicher der Fahrer beim Einparken ist. Wie viel Platz benötigt der Fahrer links und rechts vom Auto? Es muss genügend Platz zum Ein- und Aussteigen bzw. zum Ein- und Ausfahren einkalkuliert werden. Bei einer Fahrt im rechten Winkel sollte die Länge der Fahrgasse mindestens 5,5 m betragen.

Garagen dienen oft auch als Stauraum für Fahrräder, Werkzeug, den Rasenmäher und zahlreiche andere mehr oder weniger nützliche Dinge. Wenn Sie schon eine Garage von Grund auf neu bauen bzw. eine fertige kaufen, so behalten Sie diese Option im Hinterkopf und nutzen Sie die Gelegenheit, wenn Ihnen schon eine große Fläche für die Garage zur Verfügung steht.

Fertiggarage oder Garage bauen lassen?

Wenn Sie konkrete Vorstellungen von Ihrer Traumgarage haben, lassen Sie sich eine Garage nach individuellen Maßen bauen. Egal ob aus Stahl, Beton oder Holz – die Maße werden auf Ihre Wünsche angepasst. Der Vorteil einer neu gemauerten Garage ist die Flexibilität und die Möglichkeit, die Garage für mehrere Fahrzeuge oder auch als Stauraum zu nutzen. Jedoch hat das Ganze auch einen Nachteil und zwar sind solche Garagen wesentlich teurer als die fertigen.

Standardgrößen von Garagen

Auch wenn die Abmessungen nicht genormt sind, steht Ihnen eine Reihe von Standardgrößen zur Auswahl. Üblicherweise betragen die Maße für eine Einzelgarage 3 x 6 Meter mit einer Mindestbreite in der Außenabmessung von 2,5 Metern. Neben dem Stellplatz für Ihr Auto können Sie beim Kauf auch zusätzlichen Stauraum einplanen. Dabei sind Breiten zwischen 2,5 und 4 Meter möglich. Wenn die Breite länger als 5 Meter ist, wird von einer Großraumgarage gesprochen.

Die Maße für eine Doppelgarage für zwei Fahrzeuge beträgt in der Regel 6 Meter. Diese Garagenmaße können je nach Bedarf variieren. Eine Doppelgarage ist meistens in der Mitte unterteilt. Ihnen stehen somit je nach Art vom Fahrzeug und Ihren Bedürfnissen verschiedene Kombinationen der Garagenmaße zur Verfügung.

Gerne können Sie uns für mehr Informationen hier kontaktieren!

Stapelparker

In Sachen Parkplatz herrscht fast überall Platzmangel. Aus diesem Grund bietet Ihnen DE-PARK eine breite Palette an verschiedenen Modellen der Duplexgarage. Ein Modell, das sich besonders bewährt hat, ist der Stapelparker. Doch worum geht es hier und wie funktioniert dieses Parksystem? Welche Modelle stehen zur Verfügung und wo liegen die Unterschiede? DE-PARK informiert Sie über die Funktionsweise der Modelle und worauf Sie beim Kauf achten müssen.

Stapelparker-DE-PARK
Beispiel: Analoge Stapelparker auf 3 Ebenen mit einer interaktiven Steuerung, Baureihe DE-59 [mit Grube]

Was sind Stapelparker und wie funktionieren sie?

Stapelparker sind eine Art von Duplexgaragen bzw. Doppelparker und bieten die Möglichkeit, zwei Autos gleichzeitig auf einem Platz zu parken. Auf diese Weise sparen Sie nicht nur Platz, sondern auch Kosten. Solche Parksysteme sind besonders praktisch in Großstädten, aber auch überall dort, wo es nicht genügend Platz für Garagen gibt.

Dieser Doppelparker funktioniert mittels einer Plattform, die ähnlich wie eine Hebebühne steuerbar ist. Das Ganze wird über eine Einheit mit einem Schlüssel gesteuert. Während ein Fahrzeug auf der oberen Etage geparkt ist, kann ein zweites darunter gestellt werden. Bestimmte Sicherheitsmechanismen sorgen dafür, dass das Auto während des ganzen Vorganges nicht beschädigt wird.

Nachdem die Funktionsweise nun geklärt ist, nehmen wir die einzelnen Unterschiede zwischen den zahlreichen Modellen unter die Lupe.

Welche Modelle gibt es?

Doppelparker lassen sich grundsätzlich in drei Parksysteme unterteilen und zwar in versenkbare, nicht-versenkbare und Unterflur-Systeme, deren Unterschiede wir nachfolgend nun erläutern.

  • Beim versenkbaren Modell muss zunächst eine Grube mit einer Tiefe zwischen 150 und 200 cm errichtet werden, in welche die gesamte Plattform abgesenkt werden kann. Der größte Vorteil dieser Variante ist, dass der Fahrer beide Autos gleichzeitig erreichen kann. Dazu wird einfach die Hebebühne waagerecht nach unten oder oben bewegt. Mittlerweile kann die obere Plattform aber auch mittels eines sogenannten Kipp-Systems nach vorne geneigt werden. Der Vorteil dieser Alternative ist, dass zusätzlicher Platz in der Höhe gespart wird.
  • Die nicht versenkbare Plattform wird auch Stapelparker genannt und steht auf ebener Erde. Wenn es um die unterschiedlichen Varianten der Duplexgarage geht, gilt dieses Parksystem als das kostengünstigste Modell. Das liegt vor allem daran, dass das Garagengerüst auf ebener Erde steht und keine Erdarbeiten errichtet werden müssen. Darüber hinaus ist es möglich, den Stapelparker in einer üblichen Garage nachzurüsten. Voraussetzung dafür ist, dass die Decke in der Garage mindestens 3 m hoch ist. Das Fahrzeug, das oben stehen soll, wird auf der Plattform nach oben gefahren. Im Anschluss können Sie ein anderes Fahrzeug darunter parken. Allerdings gibt es hier einen Haken: Eine Absenkung der oberen Plattform ist nur dann möglich, wenn auf der unteren Plattform kein Fahrzeug steht. Da der Wagen auf der oberen Plattform nicht jederzeit zugänglich ist, eignet sich der obere Stellplatz vor allem für Langzeitparker.
  • Im Gegensatz zum Stapelparker wird beim dritten Modell der Doppelgarage das System komplett in der Erde versenkt. Aus diesem Grund wird diese Variante auch als versenkbare Garage bezeichnet. Unter den Doppelparkern ist dieses Modell die Luxusvariante, da die Kosten deutlich höher im Vergleich zu einem Stapelparker liegen. Da das Auto vollständig unter der Erde versteckt ist, bietet diese Variante einen hohen Schutz vor Diebstahl.

Kontaktieren Sie hier unser kompetentes Team von DE-PARK für eine unverbindliche Beratung, um das richtige Parksystem für Ihren Bedarf zu finden.

Hubgarage

Der Mangel an Parkplätzen war noch nie so groß. Bürogebäude haben zwar meist einen eigenen Parkplatz, jedoch wird es in den Großstädten immer enger. Sogar Privatpersonen mit begrenzter Fläche auf dem eigenen Grundstück haben häufig Schwierigkeiten damit, zwei oder mehrere Fahrzeuge unterzubringen.

Doch dafür gibt es zum Glück eine ganz einfache Lösung: Duplex-Garagenstellplätze. Eine Variante davon ist die sogenannte Hubgarage, die zwei vollwertige PKW-Garagenstellplätze übereinander gewährleistet. DE-PARK klärt Sie im Folgenden darüber auf, was Duplexgaragen bzw. Hubgaragen sind, wie sie funktionieren und welche Vor- und Nachteile sie mit sich bringen.

Hubgarage-DE-PARK
Beispiel: Analoge Hubgarage auf 3 Ebenen mit einer interaktiven Steuerung, Baureihe DE-59 [mit Grube]

Was ist eine Hubgarage und wie funktioniert sie?

Die Duplexgarage ist wohl eine der innovativsten Garagen-Varianten. Allerdings können einige Autobesitzer immer noch nichts mit diesem Begriff anfangen. DE-PARK gibt Ihnen einen kleinen Einblick in die Funktionsweise von diesem Parksystem.

Im weitesten Sinne ist eine Duplex-Garage eine Garage mit 2 Etagen, die das Übereinanderparken von 2 Fahrzeugen ermöglicht. Damit kann ein Stellplatz doppelt genutzt werden. Die gleiche Definition kann aber auch für die Beschreibung einer Hubgarage verwendet werden, denn auch bei dieser Variante können zwei Autos unabhängig voneinander auf der gleichen Fläche parken. Bei dieser Garagenart sind die beiden Stellplätze vollwertige und abgeschlossene Garagenstellplätze, deren Decken und Wände separat genutzt werden.

Die verwendete Technik ist mittlerweile ausgereift und gilt als sicher. Sie müssen sich also keine Sorgen machen, dass Ihr Fahrzeug beim Parken beschädigt wird. Technische Defekte und Schäden aufgrund einer Hubgarage sind kaum bekannt. Diese patentierte Parklösung hat u. a. den Vorteil, dass sie beispielsweise bei Grenzbebauung eingebaut werden kann. Zudem ist es möglich, die Dachform je nach Wunsch flexibel gestalten zu lassen und zwischen Roll-, Sektional- oder Schwingtoren zu wählen.

Einsatzgebiete von Hubgaragen

Hubgaragen sowie die anderen gängigen Varianten der Duplex-Garage sind meist in Büro- und Wohnkomplexen vorzufinden. Die übereinanderliegenden Stellplätze sind überaus praktisch und werden deshalb gerne überall gebaut.

Dieses Parksystem ist so konzipiert, dass ein sogenannter Hebemotor die beiden Ebenen absenken bzw. anheben kann. Auf diese Weise kann ein Fahrer bei einer besetzten Ebene diese ganz einfach mit dem Motor anheben bzw. absenken. Beim Ausparken funktioniert das Ganze genauso. Auch wenn die Doppelparker für Ihren Wagen durchaus sicher sind, ist es dennoch empfehlenswert, einen Gang einzulegen und die Handbremse anzuziehen.

Die Vor- und Nachteile im Überblick

Wie bei allen Garagenmodellen gibt es auch bei dieser Variante bestimmte Vor- und Nachteile. DE-PARK listet die wichtigsten für Sie auf.

Nachteile:

  • je nach Modell hohe Anschaffungskosten
  • etwas zeitaufwändigeres Ein- und Ausparken als bei normalen Garagen
  • regelmäßige Wartung notwendig

Trotz einiger Nachteile überwiegen die positiven Seiten dieses Parksystems.

Vorteile:

  • erheblich höhere Platzeffizienz
  • höherer Schutz für Fahrzeuge
  • gut für das Überwintern von Fahrzeugen und z. B. Oldtimern
  • anpassbar für größere Autos
  • Wertsteigerung des jeweiligen Grundstücks

Mit dem Parksystemen von DE-PARK finden wir gemeinsam mit Ihnen die passende Lösung für fast jede Park-Situation, sodass Ihre Fahrzeuge platzsparend untergebracht werden. Zudem sind unsere qualitativ hochwertigen Produkte mit einer intelligenten Flächennutzung sowie einer langen Lebensdauer verknüpft.

Gerne können Sie uns für mehr Informationen hier kontaktieren!

Duplex parkers

The accommodation of cars is becoming a major problem, especially in large cities, due to a lack of space. That is why modern parking solutions are constantly being sought. One practical solution could be duplex parkers, which are becoming the new trend especially in new buildings. Gradually, more and more apartment buildings as well as businesses are getting the practical stacking parkers. However, they are also being installed in single-family homes that have to make do with little space.

But how does this double parking work, what types are there and what are their advantages and disadvantages? You can find out about this and other useful information on the modern parking solution below.

How does a duplex parkers work?

Duplex parkers are a type of double garage, double parker or lift garage and have the advantage that one parking space can be used to park two cars. The installation of such a parking facility can be particularly worthwhile in large cities, where there is already a shortage of space anyway, but also for small properties. The whole thing works via a controllable platform, which is comparable to a lifting platform in a car repair shop. When one vehicle is parked on the upper level, a second one can be parked underneath. The system is operated via a control unit using a key.

These parking systems have certain safety mechanisms to prevent possible damage to the cars. For this reason, the driver must wait until the platform moves completely down or up to be able to remove the key.

What is important to pay attention to?

Bei der falschen Wahl des Herstellers oder des Modells können Duplexparker reparaturanfällig sein. Der Motor der Bühnentechnik kann bei qualitativ minderwertigen Produkten oft für Probleme sorgen, was zu ihrem größten Nachteil zählt. Daher sind nur solche Hersteller zu empfehlen, die nachweislich qualitativ hochwertige Modelle bauen und diese problemlos vertreiben. Des Weiteren gibt es je nach Hersteller unterschiedliche Garantieleistungen, was Sie beim Kauf ebenfalls berücksichtigen sollten.

Duplexparker von DE-PARK

The modern parking systems from DE-PARK are the perfect solution when space is at a premium, as they are high-quality car parking systems with several parking levels. Our duplex parker are particularly suitable for office buildings, single and multi-family homes as well as underground garages and thus bring with them a number of advantages.

The different models from DE-PARK create enough space so that almost any car can be parked comfortably. In addition, our models are characterised by their particular user-friendliness. A simple turn of the key is enough to access the vehicle.

Due to the different parking space heights and widths, the DE-PARK lift garage is suitable for different properties. If you choose one of our models, you can count on low maintenance costs and high functional reliability.

Dependent and independent parking

If a property has a pit, the parking spaces are lowered and thus remain flexible or independently usable. In this case, we are talking about independent parking. In contrast, dependent parking occurs when there is no pit during construction. In this model, the driver can only move the upper vehicle out when the lower level is not occupied. The so-called dependent parking systems are used in particular for retrofitting.

What are the costs for a duplex parker?

The cost of a lift garage can vary greatly depending on the supplier and model. Prices also depend on whether you want to accommodate a simple ground-level system or several vehicles. You should also take electricity and maintenance costs into account when making calculations.

Feel free to contact us for more information here!

Duplexparker

Die Unterbringung von Autos wird vor allem in Großstädten aufgrund von Platzmangel zum großen Problem. Deshalb wird ständig nach modernen Parklösungen gesucht. Eine praktische Lösung könnten Duplexparker sein, die vor allem bei Neubauten zum neuen Trend werden. Nach und nach erhalten immer mehr Mehrfamilienhäuser sowie Unternehmen die praktischen Stapelparker. Allerdings werden sie auch in Einfamilienhäusern installiert, die mit wenig Platz auskommen müssen.

Doch wie funktioniert dieser Doppelparker, welche Arten davon gibt es und welche Vor- und Nachteile bringen sie? Diese und andere nützliche Infos zu der modernen Parklösung erfahren Sie im Folgenden.

Wie funktioniert ein Duplexparker?

Duplexparker sind eine Art Doppelgarage, Doppelparker oder Hubgarage und haben den Vorteil, dass ein Parkplatz zum Abstellen von zwei Autos genutzt werden kann. Der Einbau einer solchen Parkmöglichkeit kann sich besonders in Großstädten, wo sowieso schon Platzmangel herrscht, aber auch für kleine Grundstücke lohnen. Das Ganze funktioniert über eine steuerbare Plattform, die mit einer Hebebühne in einer Autowerkstatt vergleichbar ist. Wenn ein Fahrzeug auf der oberen Etage geparkt ist, kann gleich ein zweites darunter abgestellt werden. Die Anlage wird über eine Steuereinheit mittels eines Schlüssels bedient.

Diese Parksysteme verfügen über bestimmte Sicherheitsmechanismen, um mögliche Schäden an den Autos zu verhindern. Aus diesem Grund muss der Fahrer abwarten, bis die Plattform komplett nach unten oder nach oben fährt, um den Schlüssel abziehen zu können.

DE-PARK_Duplexparker_Beispiel
Beispiel: Analoger Duplexparker auf zwei Ebenen mit interaktiver Steuerung, Baureihe DE-40 [ohne Grube]

Worauf gilt zu achten?

Bei der falschen Wahl des Herstellers oder des Modells können Duplexparker reparaturanfällig sein. Der Motor der Bühnentechnik kann bei qualitativ minderwertigen Produkten oft für Probleme sorgen, was zu ihrem größten Nachteil zählt. Daher sind nur solche Hersteller zu empfehlen, die nachweislich qualitativ hochwertige Modelle bauen und diese problemlos vertreiben. Des Weiteren gibt es je nach Hersteller unterschiedliche Garantieleistungen, was Sie beim Kauf ebenfalls berücksichtigen sollten.

Duplexparker von DE-PARK

Die modernen Parksysteme von DE-PARK sind die perfekte Lösung bei Platzmangel, denn es handelt sich dabei um hochwertige Autoparksysteme mit mehreren Parkebenen. Unsere Duplexparker eignen sich besonders gut für Bürogebäude, Ein- und Mehrfamilienhäuser sowie Tiefgaragen und bringen so einige Vorteile mit sich.

Die unterschiedlichen Modelle von DE-PARK schaffen genügend Platz, sodass nahezu jedes Auto bequem abgestellt werden kann. Zudem zeichnen sich unsere Modelle durch besondere Benutzerfreundlichkeit aus. Eine einfache Schlüsseldrehung reicht bereits aus, um ans Fahrzeug zu kommen.

Aufgrund unterschiedlicher Stellplatzhöhen- und breiten eignet sich die Hubgarage von DE-PARK für verschiedene Objekte. Wenn Sie sich für eines unserer Modelle entscheiden, können Sie mit niedrigen Wartungskosten sowie hoher Funktionalitätssicherheit rechnen.

Abhängiges und unabhängiges Parken

Wenn ein Objekt über eine Grube verfügt, werden die Stellplätze abgesenkt und bleiben damit flexibel bzw. unabhängig nutzbar. In diesem Fall ist also die Rede vom unabhängigen Parken. Im Gegensatz dazu liegt abhängiges Parken vor, wenn beim Bau keine Grube vorhanden ist. Bei diesem Modell kann der Fahrer das obere Fahrzeug erst dann ausfahren, wenn die untere Etage nicht belegt ist. Die sogenannten abhängigen Parksysteme kommen insbesondere beim nachträglichen Einbau zum Einsatz.

Wie hoch sind die Kosten für einen Duplexparker?

Die Kosten für eine Hubgarage können je nach Anbieter und Modell stark variieren. Die Preise hängen auch davon ab, ob Sie ein einfaches ebenerdiges System oder mehrere Fahrzeuge unterbringen möchten. Bei den Kalkulationen sollten Sie auch Strom- und Wartungskosten berücksichtigen.

Gerne können Sie uns für mehr Informationen hier kontaktieren!

Parkplatz Maße

Sie schlagen sich mit Parkplatz Maßen und Markierungen rum? Dann sind Sie bei uns genau richtig, denn DE-PARK sagt Ihnen, worauf Sie dabei achten müssen.

Immer mehr Fahrzeuge – und ungenügend Parkplätze

Sie haben den Verdacht, dass sich auf den Straßen immer mehr Autos befinden? Da liegen Sie völlig richtig, denn jedes Jahr kommen mehrere hunderttausend Fahrzeuge hinzu. Der Fahrzeugbestand hierzulande erreicht mit jedem Jahr einen neuen Höchstrekord.

Das Auto ist der Deutschen liebstes Kind, doch da gibt es nun ein Problem – ungenügend Parkplätze! Privatpersonen und vor allem Firmen haben deshalb Schwierigkeiten damit, ihren Angestellten und Besuchern ausreichend Parkplätze zur Verfügung zu stellen. DE-PARK verrät Ihnen im Folgenden, worauf es ankommt.

Parkplatz Maße Parkplätze
Beispielbild: Parkplatz Maße Parkplätze

Die Bedeutung von Parkplatzmarkierungen

Parkplatzmarkierungen müssen vorhanden sein, damit die vorgesehene Fläche durch die richtigen Parkplatz Maße rational genutzt wird und kein Durcheinander beim Parken entsteht. Bei fehlenden Parkplatzmarkierungen sieht das Ganze nicht nur unordentlich aus, sondern es finden auch deutlich weniger Fahrzeuge einen Platz. Auf einem ordentlich gekennzeichneten Parkplatz mit den richtigen Maßen gibt es auch weniger emotionale Ausbrüche der Autofahrer.

Doch Parkplatzmarkierung ist nicht gleich Parkplatzmarkierung. Es ist wichtig, dass dabei einige wichtige Kriterien wie beispielsweise gute Sichtbarkeit, Gleichmäßigkeit, Wetterfestigkeit, passende Parkplatz-Maße sowie die passende Farbe beachtet werden.

Parkplatz anlegen – wie groß muss der Stellplatz sein?

Bevor Sie Ihren Parkplatz anlegen, müssen Sie sich mit einigen Aspekten auseinandersetzen. Zur Auswahl stehen Ihnen unterschiedliche Stellplatz-Varianten und Sie müssen sich zwischen parallel, schräg versetzt oder im Fischgrätmuster angelegte Parkplätze entscheiden. Doch die wichtigste Frage ist: Wie groß sollte oder muss ein Stellplatz sein?

Auf diese Frage gibt es keine pauschale Antwort, denn dieser Punkt ist in den Städten / Regionen unterschiedlich geregelt. DE-PARK empfiehlt Ihnen daher, sich über eine mögliche Stellplatzverordnung zu informieren. Wenn es um die Parkplatz Maße geht, so gilt: je größer, desto besser. Unsere Spezialisten empfehlen Ihnen die goldene Mitte zwischen Komfort und Größe zu finden, denn eine Norm auf Bundesebene gibt es nicht. Allerdings gibt es Empfehlungen für Anlagen des ruhenden Verkehrs. Danach ist eine Breite für Behindertenparkplätze von 2,30 m bis 3,50 m und für den Normparkplatz eine Breite von 2,50 m vorgesehen.

Parkplatz Maße Tiefgarage
Beispielbild: Parkplatz Maße Tiefgarage

Wie groß muss ein Stellplatz in einer Tiefgarage sein?

Wenn es um Tiefgaragen geht, müssen bei der Planung bestimmte Maße eingehalten werden. Die Länge muss mindestens 5 m betragen, während die Breite variieren kann. Diese hängt davon ab, ob die Begrenzung der Längenseiten aus Wänden, Stützen oder anderen Bauteilen besteht.

Ein Stellplatz muss daher mindestens 2,5 m breit sein, wenn die Längenseiten auf beiden Seiten begrenzt sind. Bei Begrenzung auf nur einer Seite ist eine Breite von 2,4 m ausreichend. Wenn ein Stellplatz auf beiden Seiten offen ist, reicht eine Breite von 2,3 m. Die Breite für Behindertenstellplätze muss mindestens 3,5 m betragen.

Sind die bisherigen Parkplatz Maße überholt?

Parkplätze müssen in die Breite gehen, so die Expertenempfehlung. Sie kennen das bestimmt – die Parklücke erscheint einfach zu klein für Ihr Auto. Im Zuge der Entwicklung der Autos kennt wohl jeder dieses Gefühl. Vor allem, wenn nur eine Parklücke frei ist und auf beiden Seiten ein Auto steht. Oft passiert es, dass selbst beim perfekten Einparken nur wenige Zentimeter das eigene Auto vom Nachbarn trennen. Beim Aussteigen geht die Tür nur ein Stück auf und es besteht die Gefahr, das eigene und das Auto des anderen zu beschädigen. Das Aussteigen aus dem PKW, aber auch das Ausparken, werden damit zum Problem.

Dieses Problem ist im Laufe der Jahrzehnte entstanden, da sich die Breite der Fahrzeuge verändert hat. Die Parkplatz Maße sind allerdings immer noch aus den 70er Jahren, als Autos noch viel schmaler als heute waren. Neben der Größe des Autos kommen die Maße der Außenspiegel dazu. Die Spezialisten von DE-PARK empfehlen Ihnen daher, sich in der entsprechenden Region zu informieren und auf zeitgemäße Parkplatz Maße zu setzen.

Retractable garage

The car appears under the front garden at the push of a button – the retractable garage not only exists in movies, but is now a thoroughly space-saving, convenient and elegant solution for many. But how does it work and why is it practical? DE-PARK tells you more about the underground garage below.

How does the perfect hiding place for the car?

Basically, the mode of operation is relatively simple. The vehicle is driven onto a hydraulic lift table and lowered into the ground. After the car is lowered, a roof structure on the shallow level serves to cover the vehicle. The surface above ground can then be used for other purposes.

The various design options of the retractable garage expand its functionality. For example, from the underground garage through a shaft can be laid direct access to the house. This means that the occupants can enter the house, for example, through the basement.

For selection there is also the option to park several vehicles underground. Furthermore, the underground garage in larger residential units can serve as an entrance to the underground garage. Of this type of garages there are different variants from luxury models to the parking lift system. Which model you choose depends not only on your wishes, but also on safety regulations, structural requirements and, most importantly, on your budget.

Retractable garage for multiple vehicles
Example retractable garage for several vehicles: Analog parking system on two levels with interactive control, DE-59 series [with pit].

Why an underground garage?

There are many reasons to choose a retractable garage. Among the most important advantages include, first of all:

  • Safety
  • Space saving
  • Aesthetics
  • no structural requirements for an above-ground garage
  • Increase in value

Especially in big cities, there is an increasing lack of space. Every square meter is valuable and almost too good for a parked car. However, an underground garage can also serve to protect expensive new cars from thieves or the weather. In addition, an above-ground garage is sometimes not an option for aesthetic or structural reasons, which is why retractable garages are often the only solution. Last but not least, it also often happens that there is simply not enough space for two cars. These are all reasons why retractable garages from DE-PARK are becoming more and more popular.

Retractable_garage_DE58_With_Pit
Example retractable garage: Analog parking system on two levels with interactive control, DE-58 series [with pit].

Areas of application of retractable garages

This type of garages is an elegant solution both in the private sector and in parking and car dealerships. In the private sector, they are often used where there is a need to protect and maintain expensive cars. This garage protects the precious piece and significantly reduces the risk of theft.

Parking garages and car dealerships aim to save as much space as possible. That’s where retractable garages come in handy. With the underground garage, it is even possible to put several cars in a minimal space. If the size of the plot is very limited, this type of garage is the ideal solution.

In the private sector, such a garage is often used also for aesthetic reasons, when a car or an outer garage visually do not fit into the overall picture of the property or hide important parts. When it comes to the roof of the sunken garage, it can be designed as desired in the sunken state. You can choose between grid stones, natural stone slabs, a lawn or a simple checker plate.

Requirements for a retractable garage

An underground garage is associated with longer construction times and a relatively higher budget. It is not possible to give a blanket answer as to how long the construction will take and how high the costs will ultimately be. Many factors such as the model, the equipment, the size and the structural requirements play an important role. The structural requirements include the appropriate size of the pit, the drainage device, a water gutter, a power connection, etc.

Normally the construction takes longer and roughly calculated the costs are higher than for a normal prefabricated garage, but in return the retractable garage from DE-PARK offers some convincing advantages that speak for a purchase.